· 

Zurück in die Zukunft - Erinnere Dich! Du bist der S-T-A-R!

Lesedauer: unter 3 Minuten!

Erinnere Dich Deiner Heldentaten
Entfalte Deine Stärke

Transformiere Deine Erfolge

 

Zurück in die Zukunft, ist aktuell ein sehr präsenter Wunsch. Manche verbinden damit einen gleichnamigen Kino-Klassiker und erinnern sich an den Fluxkompensator, der die Zeitreise mit einem Auto ermöglichte.

 

Zurück in die Zukunft ist jedoch auch, eine buchstäbliche Metapher, sich in schwierige Zeit seiner eigenen Stärken bewusst zu werden. Jeder von uns hat bereits Erfolgsmomente erlebt.

 

Wie war das damals? Was haben wir dort konkret gemacht? Wie gelang uns diese Lösung?

 

Mit Deinen Antworten auf diese Frage, nutzt Du Deine Stärken für die Herausforderungen von morgen. Das funktioniert und zwar methodisch mit der sogenannten S-T-A-R Methode.

 

Krisen - Feintuning vom Inneren und Äußeren

Heutzutage ist das Wort Krise negativ belegt. Schade, denn ganz formal und rational betrachtet, ist es eine Chance inne zu halten, zu überlegen, was geklappt hat und wo es gerade blockiert. Noch genauer hingeschaut, bedeutet Krise: Meine (inneren) Emotionen, Fähigkeiten und Motive passen aktuell wenig zu den herrschenden Rahmenbedingungen. Vielleicht auch zu meiner belastenden Situation. Kurz: Mir fehlt die Kompetenz für den Schritt aus der Sackgasse.

In der Krise fehlt die Geduld! Schnelle Lösungen sind gefragt

S-T-A-R hilft das Positive wieder zu reloaden. In agilen Organisationen und digitalen Zeiten genau richtig. Einerseits um schnell mit Motivation und innerer Stärke voran zu schreiten, anderseits aus Fehler zu lernen.

 

S-T-A-R ist keine komplexe Methode, vielmehr locker leicht.

Dein S-T-A-R holt Dich hier raus

So gelingen Lösungen
Happy - geschafft!

Eigentlich ist die S-T-A-R Methode eigentlich eine beliebte Interviewtechnik in Präsentationen und vorallem Bewerbungen. Für mich die die S-T-A-R Methode allerdings ein spürbarer Lösungs-Booster!

 

Mit 4 Antworten auf diese 4 Fragen, biegst Du wieder auf die Siegerstraße ein:

  • Situation: (Situation) Welche Situation (Krise, Sackgasse) hast Du (damals) vorgefunden?
  • Task: (Aufgabe) Welche Aufgabe war zu meistern?
  • Action: (Handlung) Was hast Du dann konkret getan?
  • Result: (Ergebnis) Welches Ergebnis (Lösung) hast Du erzielt?

WICHTIG: Schließ dabei die Augen, denk und fühl Dich bestmöglichst in Deinen Erfolgsmoment zurück; hinein. Deine Emotionalen Marker werden so spürbar aktiviert.

Bild-Quelle: 30.12.2020, www.zety.com

Dein Verhalten und damit auch Deine Lösungskompetenzen offenbaren sich. Du selbst bist also Dein S-T-A-R!

Es steckt mehr in Dir, wie Du denkst!

Hättest Du das gedacht? das Upgrade zu Deiner Lösung war doch wunderbar einfach - und wenn es nur der erste Schritt zum Ziel war. Es gilt raus aus der Krise und umdenken in der Sackgasse.

 

Und Du! Du erlebst Selbstwirksamkeit. Das Zeug, den Glauben, dass Du Deine Ziele erreichen kannst.

 

Bis bald ...! Alles einen Coolen und vorallem gesunden Start in das neue Jahr 2021!

 

Thomas KH | #gedankensieger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0